Rotes Reismehl ist nicht gleich rotes Reismehl

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Warum muss das Nahrungsergänzungsmittel monachol® genauso sicher hergestellt werden wie ein Arzneimittel?

Weil wir unseren Kunden nur Produkte anbieten, die höchstmögliche Qualität garantieren. Vom Rohstoff bis zum fertigen Nahrungsergänzungsmittel.

Kontrollierter Anbau, Produktion und Abfüllung erfolgen nach internationalen Richtlinien (GMP)

Die Bio-Zertifizierung

Für unsere monachol ® Produkte verwenden wir nur Reis aus kontrolliertem biologischem Anbau aus China.

Das Bio-Siegel ist ein Güte- und Prüfsiegel, mit welchem Erzeugnisse aus ökologischem Landbau gekennzeichnet werden.

Die Genehmigung zur Verwendung eines Siegels ist vom Herausgeber reglementiert. Sie ist an die Einhaltung gewisser Standards und Auflagen, vom Anbau bis zur Produktion des fertigen Produktes, geknüpft.

Die Einhaltung der Kriterien durch die Erzeuger wird durch eine Dokumentationspflicht sowie regelmäßige Entnahme und Untersuchung von Warenproben gewährleistet.

Überwacht wird die Einhaltung der Bestimmungen für alle Bio-Produkte in der EU durch die jeweils zuständige Öko-Kontrollstelle.

Die für monachol® verwendeten Rohstoffe sind biozertifiziert.

(Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-024).

Darüber hinaus werden bei dem Lieferanten Analysen des Roten Reismehls durchgeführt. Bevor der Rohstoff in Deutschland verarbeitet wird, werden in einem deutschen autorisiertem Labor ebenfalls umfangreiche Analysen durchgeführt. Hier liegt der Schwerpunkt auf Schadstoffen, Schwermetallen, Mikrobiologie und Pestiziden.

Die Produktion, also die Verkapselung und die Verpackung, sowie die monasan GmbH, haben alle eine Öko-Zertifizierung. Sie unterliegen den Anforderungen der Öko-Kontrollstelle.

Eine Produktion unter strengster Kontrolle ist aus verschiedenen Gründen wichtig, betont die Münchener Ernährungswissenschaftlerin Claudia Hitzelsperger. „Das Nahrungsergänzungsmittel muss im Fermentierungsprozess absolut sauber geführt sein, um später sicher keine gesundheitsgefährdenden Stoffe wie Citrinin oder Allergene wie Histamin zu enthalten.”

Vorsicht bei Billigprodukten

Solche Sicherheitsstandards bei der Herstellung von monachol® haben ihren Preis und die Expertin warnt eindringlich vor dubiosen Billig-Angeboten, die es häufig gibt. „Bei einem auf dem grauen Markt gekauften Roten-Reismehl-Produkt kaufen sie das Risiko einer Gesundheitsgefährdung durch unerwünschte Inhaltsstoffe mit. Sie können beispielsweise pestizidbelastet sein. Dieses Produkt könnte sogar strahlenbelastet sein oder sonstige Verunreinigungen oder Verschmutzungen enthalten. Also bitte Finger weg von solchen Angeboten im Internet!“

Gute Betreuung bei der monasan® GmbH

Sind alle diese Hürden bei der Herstellung von monachol® genommen, ist das Produkt sicher. Es ist nur mit den für die Regulierung des Fettstoffwechsels wichtigen, natürlich enthaltenen Substanzen versehen. Doch ist damit aber nicht Schluss.

Wie bei einem Arzneimittel gehört für ein gutes Nahrungsergänzungsmittel, das in der Apotheke rezeptfrei erhältlich ist, die Betreuung der Verwender, die gesundheitliche Probleme haben, dazu. Dies unterscheidet seriöse Unternehmen wie die monasan® GmbH von Firmen, die nur schnell Kasse machen wollen, betont Claudia Hitzelsperger:

„Jeder Kunde wird individuell betreut und in seinem Risikoprofil aufgenommen. Es werden in keinster Weise leichtfertig Hinweise oder Verzehrempfehlungen gegeben. Auch das zeichnet die Firma monasan® GmbH aus, der fachliche Hintergrund. Dieser wird eins zu eins an den Kunden weitergegeben. Schließlich geht es darum, Herz-Kreislauf-Erkrankungen optimal entgegenzuwirken und nicht darum, einen Schnupfen zu verhindern.“

Lieferungen nach Deutschland und Österreich ab sofort versandkostenfrei!